Aktuelles
Öffentliche Mitteilung an NPL-Anwender
von Florence am Nov 10, 2012

Liebe Anwender der Nonprofit-Lizenz (NPL):

In den vergangenen Monaten haben wir eine beträchtliche Steigerung an Beschwerden in Bezug auf unsere NPL-Politik gesehen. Deshalb fühlten wir uns dazu veranlasst, eine öffentliche Erklärung abzugeben, um auf die häufigsten Bedenken einzugehen, auf die wir aufmerksam gemacht wurden.

IN DER VERGANGENHEIT...
wurde TeamSpeak von Menschen gegründet, die die Leidenschaft besaßen, eine leistungsfähige, hochwertige, skalierbare Sprachlösung für Gamer zu bauen. Anfänglich bestand überhaupt kein Lizenzierungssystem. Genau wie heute war unsere Software für die Allgemeinheit kostenlos zum Herunterladen verfügbar; und die Allgemeinheit machte kräftig Gebrauch davon. Die Beliebtheit von TeamSpeak stieg an, und einige Leute mit dem technischen Wissen, dem Know-How oder mit einem bereits bestehenden Hostinggeschäft nahmen es auf sich, TeamSpeak Server-Hosting anzubieten...einige kostenlos und andere mit gewerblichem Gewinn. Bald wurde klar, dass wir nicht mehr ignorieren konnten, dass es notwendig geworden war, eine Komponente unserer Software zu kommerzialisieren um damit die gewinnorientierten Hosting-Einrichtungen zu unterstützen. Somit wurde die NPL ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der häufigsten Gilden, Clans sowie nicht gewinnorientierten Communities zu erfüllen, während ein kommerzielles Lizenzierungs- und Rechnungssystem ebenfalls für Einrichtungen erstellt wurde, die als autorisierte TeamSpeak Host Provider (ATHPs) bekannt sind. Jedoch stieg die Piraterie, die vorwiegend aus unlizenzierten Anwendern bestand, die Server für gewerblichen Gewinn hosteten, ohne die Anwesenheit eines integrierten Lizenzierungsmechanismuses für die TeamSpeak Software selbst, weiterhin so schnell an wie die Beliebtheit von TeamSpeak...allerdings bis TeamSpeak 3 vorgestellt wurde.

IN DER GEGENWART...
Wie den meisten bekannt, enthält TeamSpeak ein leistungsfähiges Lizenzierungssystem...ein System, welches eingebaute Anti-Piraterie Maßnahmen beinhaltet, Lizenzdaten, die überwacht werden können sowie ein System, wodurch die Lizenzierung auf mehr Wegen als jemals zuvor durchgesetzt werden kann. Zusätzlich beinhaltet unser Standard-Download des TeamSpeak 3 Servers eine native Lizenz, die 32 Slots mit einem virtuellen Server ermöglicht, die auf keinerlei Weise registriert werden muss und welche gegenwärtig von Tausenden von kleinen Gaming-Gilden und Clans, die nicht unbedingt eine NPL BRAUCHEN eingesetzt wird. Jedoch sind einige unserer älterer NPL-Regeln von TeamSpeak 2 auf TeamSpeak 3 mit übernommen worden...eine dieser Regeln ist die Tatsache, dass wir weiterhin 10 virtuelle Server pro NPL erlauben. Allein dieser "Vorzug" ist einer der größten Ursachen von Missbrauch, Piraterie und allgemeinen Problemen, auf die wir gestoßen sind, seitdem es die NPL gibt. Vielen von Ihnen ist vielleicht nicht klar, dass unser engagiertes Support-Personal mehr Zeit damit verbringt, sich um NPL-Angelegenheiten zu kümmern, die uns 0,00 Dollar an Umsatz einbringen als mit allen anderen Kundenanfragen zusammen -- wir müssen uns weiterhin um beides kümmern, wenn wir uns weiterhin als Unternehmen über Wasser halten wollen. Fazit? Es entstehen uns tatsächlich Kosten, um eine NPL zu verwalten, zu erhalten und zu unterstützen...trotzdem BESTEHEN wir als Firma darauf, dass es sie gibt. Wir hoffen, dass dies weiter verdeutlicht, wie schwerwiegend die Probleme sind, mit denen wir im Zusammenhang mit der NPL konfrontiert werden und den Zeitaufwand verdeutlicht sowie die Ressourcen, die diese Angelegenheiten von unserem Team in Anspruch nehmen.

IN DER ZUKUNFT...
Unser Ziel ist es NICHT, die NPL zu beseitigen, denn in Ihrem Kern liegen der Geist und der GRUND, aus dem TeamSpeak überhaupt erfunden wurde. Stattdessen ist es unser Wunsch, die NPL-Betriebe zu legitimieren, und zwar so, dass diese von Einrichtungen eingesetzt werden sollen, die nicht gewinnbringend und nicht gewerblich sind und die eine Sprachlösung suchen, wofür der einzige Beweggrund der ist, Kommunikation innerhalb ihrer eigenen Communities zu ermöglichen...und nicht unbedingt innerhalb der eines anderen. Wir möchten, dass NPL-Lizenzhalter bezeichnend eben für die Gilden, Clans und Communities sind, die in den vergangenen Jahren gediehen sind, sich stark auf TeamSpeak in Bezug auf die Bedürfnisse deren Communities verlassen und uns dabei geholfen haben, uns zu vergrößern. Aus diesen Gründen haben die neuesten Änderungen unserer NPL-Benutzungsbestimmungen ein Hauptziel vor Augen -- den Missbrauch und die Piraterie auf ein Minimum herunterzuschrauben, was leider einigen NPL-Anwendern Zündstoff zu geben scheint. Hier können wir nur zwei Dinge versprechen: 1. Es wird wahrscheinlich bald zusätzliche Veränderungen zur weiteren Feineinstellung unserer NPL-Bestimmungen geben und 2. Ungeachtet solcher Veränderungen, verschwindet die NPL NICHT.

SCHLUSSWORT...
Den Nutzern unter euch die legal eine NPL-Lizenz für nicht kommerzielle Zwecke erworben haben und die unzählige Stunden damit verbracht haben, sich an dem Wachstum und Erfolg von TeamSpeak zu beteiligen möchten wir unseren tiefsten Dank aussprechen. Wir hoffen das Sie Ihre Bemühungen fortsetzen und denken das Sie feststellen werden das sich die kommenden Änderungen unserer Lizenzbedingungen nicht maßgeblich auf Sie auswirken werden.

Unsere aufrichtigen Grüße

- TeamSpeak Team
« Alle Neuigkeiten lesen